Zurück

Mi: 14.06 // Disskussionsabend Aufbruch Wien

ab 18:30 Uhr
Amerlinghaus Wien
Stiftgasse 8, 1070 Wien


Aufbruch im Gespräch: Leistbares und Selbstbestimmtes Wohnen für Alle

Da Wohnen zunehmend einer marktwirtschaftlichen Logik unterworfen wird und es von institutionell-politischer Seite keinerlei Bestrebungen gibt, sich dem Thema aus einer solidarischen Perspektive zu widmen, steigen die Kosten für Wohnraum kontinuierlich.

Beispiele dafür sind Vorschläge zur Privatisierung des gemeinnützigen Wohnbaus unter dem Schlagwort der Investitionsanregung oder die aktuelle Richtwerterhöhung. Wohnraum tritt hier weitgehend als Mög- lichkeit des Kapitalertrags und der Spekulation in Erscheinung. Der freie Markt sorgt dabei nicht für günstigeres Wohnen, sondern für das Gegenteil. Leistbar bleibt/wird Wohnraum nur, wenn er aus dem Marktgeschehen exkludiert werden